SPG Herren Spielberichte Herren

Ein erkämpfter Punkt

Ein erkämpfter Punkt

Union Diersbach - SPG Antiesenhofen/Ort 0 : 0

Vor 6 Wochen gingen wir beim Innviertler Cup noch als 4:1 Verlierer vom Platz. Am Sonntag hätten wir auch als Sieger den Rasen verlassen können. Ein Elfmeter, von unserem sicheren Elferschützen Krieg, wurde von Oldie Wastl im Tor der Diersbacher gehalten (33 min). Eine Riesenchance des Gastgebers in der 88. Minute: Zuerst wehrte Nones den Ball vor der Torlinie ab. Den Nachschuss wehrte Machtlinger nochmals vor der Linie ab, indem er den Ball auf die Torstange schoss und dieser wieder ins Spielfeld zurücksprang. Da hatten wir viel Glück.

Zum Spielverlauf:

Wir begannen trotz der 3 Ausfälle (Schmidbauer, Bögl und Pilic) sehr engagiert und bestimmten das Spiel in den ersten 15 Minuten. Dann kamen aber die Gastgeber in Schwung und wir mussten in der Defensive viel Arbeit verrichten. Ein Entlastungsangriff brachte in der 33. Minute den oben erwähnten Strafstoß, nachdem Lajtifi Ismail im Strafraum von den Füssen geholt wurde. Krieg vergab leider die Möglichkeit, uns in Führung zu bringen. In Folge wurden die Diersbacher wieder ein wenig vorsichtiger und wir konnten so das 0:0 in die Kabine bringen.

In der zweiten Spielhälfte ging das Spiel flott hin und her. 100%ige Torchancen waren vorerst auf beiden Seiten nicht vorhanden. Jede Mannschaft kam wohl immer in die sogenannte Gefahrenzone, ein erfolgreicher Abschluss zum Tor -Fehlanzeige. So fieberten die Zuschauer in beiden Lagern bis zum Schluss um Sieg oder Niederlage.

Erst in der 85. Minute ein Angriff von uns über die linke Seite, Kaya Musa flankte - kurzes Durcheinander im Torraum der Diersbacher – Krieg kommt zum Schuss – Wastl hält. Fast im Gegenzug dann die 88. Minute – siehe oben !  So blieb es beim torlosem Unentschieden. Am Ende trauerte jede Mannschaft dem Sieg nach.

Zu erwähnen ist auch noch die gute Spielleitung von Schiedsrichter „Oldie“ Dietmar Weilhartner. Er hatte das Spiel jederzeit im Griff. Mit seiner Souveränität brauchte er keine einzige Gelbe Karte – Respekt.

Die 2. Mannschaft erreichte auch ein Unentschieden – 2:2. Wobei hier ganz klar ist, mit den mehreren vergebenen 100%igen wurde ein Sieg verschenkt. Kopf hoch, es gibt nächste Woche wieder ein Spiel !