SPG Herren Spielberichte Herren

Knapper Sieg

Knapper Sieg

SPG Antiesenhofen/Ort – SV Freinberg  2 : 1 (0 : 1)

Mit dem SV Freinberg kam ein sogenannter „Nachzügler“, mit nur einem Punkt am Konto, ins Antiesenstadion. Von Beginn an waren wir spielbestimmend und hatten eine Menge guter Tormöglichkeiten. Leider konnten wir keine unserer Chancen nutzen. So kam es, wie es im Fußball so schön heißt – Tore, die man nicht macht, bekommt man. In der 32. Minute ein Angriff der Gäste, Stastny führte den Ball halbrechts Richtung Sechszehner, wurde nicht attackiert, so konnte er aus knapp 18 Meter flach ins linke Eck abschließen. Dies war der erste gefährliche Schuss und wir lagen mit 0:1 zurück.

Der Führungstreffer stärkte die Moral der Gäste. Erst nach knapp 10 Minuten wurde es für die Gäste nochmals gefährlich. Der Ausgleich lag förmlich in der Luft, als der Gästetormann einen satten Schuss von Huber aus dem linken unteren Eck fischte.

So ging es mit der 1:0 Führung der Freinberger in die Halbzeitpause.

Vermutlich eine intensive Kabinenansprache von Trainer Kriegner rüttelte die Mannschaft wach. Wechsel in der 48. Minute – für Alois Huber kam Pero Pilic. Pilic, erst genesen von einer Schulterverletzung, stellte sich gleich mit einem Treffer ein. In der 50. Minute eine hohe Flanke von Reisegger Lukas und Pilic köpfte zum vielumjubelten Ausgleich ein. Jetzt drängte unsere Mannschaft und wollte unbedingt den Führungstreffer. Dieser gelang wiederum Pilic, wieder nach einer Flanke durch Reisegger von rechts, mit einem Kopfball in der 60. Minute.

Jetzt hatten die Gäste nichts mehr zu verlieren und versuchten ihrerseits den Ausgleich zu schießen. Das etwas offensivere Spiel der Gäste brachte uns mehr Räume im Offensivspiel und so hätten wir schon vorzeitig den Sack zumachen könne. Eine harte zweite Gelbe Karte und somit Platzverweis für Kaya Musa (72.Min), brachte uns in der Schlussphase gehörig ins Schwitzen. Als in der 93. Minute der Schlusspfiff erfolgte, waren wir froh, die 3 Punkte geholt zu haben.

Die 2. Mannschaft errang ein 4:4 und somit endlich wieder mal ein Erfolgserlebnis! Erwähnen sollte man schon, dass unsere Mannschaft Chancen für ein zweistelliges Ergebnis herausgespielt hatte. Leider fehlt ein „Knipser“.