SPG Herren Spielberichte Herren

Moral stimmte

Moral stimmte

SPG Antiesenhofen/Ort – Union St.Roman  4 : 3 (2:2)

Da sahen die Zuschauer zum Abschluss der Herbstsaison ein dramatisches Spiel, mit dem glücklicheren Ende für die Heimmannschaft. Ausgehend von der Tabellensituation SPG 11. gegen St.Roman 13. gab es fußballerische Magerkost, jedoch beherzten Fußball mit viel Einsatz und Willen. Wir hatten nur bis zur elften Minuten spielerisch mehr zu bieten, Die Moral stimmte jedoch bei beiden Mannschaften.

Vom Spielverlauf her begann es für uns vielversprechend. Mit viel Elan in den ersten Minuten folgte in der 9. Minute durch Hangler Flo, nach einer Ecke, das 1:0. Die Gäste noch in der Schockstarre gelang Musa Kaya in der 11. Minute ein herrlicher Treffer „a la Robben“, von der rechten Seite kommend nach links ziehend von der Strafraumeck ins linke Kreuzeck. Das schnelle 2 : 0 weckte die Gäste. Sie zeigten Moral und schon in der 13. Minute gelang Stefan Gabauer der Anschlusstreffer. In der Folge spielten die St.Romaninger auf den Ausgleich. In der 40. Minute gelang, dem besten Akteur an diesem Tage, Fabian Heger, der 2:2 Ausgleich. Mit diesem Resultat ging es zur Halbzeitpause.

Nach der Pause ging es so weiter, wie die erste Halbzeit endete. Spielerische Überlegenheit der Gäste und wir hielten mit viel Einsatz und Kampf dagegen. Jede Seite benötigt Punkte, so fieberten einmal die Heimischen-, dann wieder die Gästezuschauer. In der 64. Minute Freude bei den Gästen über den Führungstreffer durch Stefan Höllinger. Wir versuchten mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Leider ohne Erfolg. Ab der 75. gelang den St.Romingern nicht mehr viel. Die zweiten Bälle wurden mehr und mehr von uns erobert. Zu richtigen Torchancen kamen wir aber nicht. Die Gästeabwehr hatte jedoch mehr zu tun. Als manche heimischen Zuschauer schon die Heimreise antraten, wurde unsere Moral, nicht aufzugeben und weiter alles versuchen, doch noch Belohnt. In der 85. Minute der Ausgleich durch Dominik Machtlicher, nach einer kuriosen Aktion, stand er plötzlich im Torraum alleine vor dem Tormann und verwertete die gebotene Chance. Kuriose Aktion – nach einer Flanke schlug ein Verteidiger den Ball weg, ein anderer Verteidiger konnte dem Schuss nicht ausweichen und von dessen Kopf fiel der Ball vor die Füße unseres Torschützen. Anstoß – Angriff der Gäste und gleich eine 1000%ige Torchance – wurde leider kläglich vergeben. In der 89. Minute ein guter Angriff über die linke Seite. Kaya Musa vernascht an der Toroutlinie einen Gegenspieler und bedient, mit einer gefühlvollen Flanke, Pero Pilic, der per Kopfball den vielumjubelten Siegtreffer zum 4:3 erzielte. 3 sehr wichtige Punkte wurden mit viel Moral und Einsatz errungen.

Die 2. Mannschaft konnte sehr Ersatzgeschwächt eine 0 : 1 Niederlage nicht verhindern – SCHADE !